Schoko- Nuss- Blume

IMG_1272.PNG
Dieser leckere Kuchen ist nicht vegan, allerdings zeige ich im Anschluss an das Rezept ein paar Varianten an, wie man es wunderbar veganisieren kann.
Übrigens enthält die Schoko- Nuss- Creme Rohrohrzucker, aber auch diesen kann man problemlos ersetzen.

DSC_0231-0.JPG

Zunächst löst man eine Tüte Trockenhefe in einem kleinen Becher warmer Milch auf. Nach einigen Minuten gibt man diesen Vorteig zu 420g Dinkelvollkornmehl, 30g ALSAN, einer Prise Salz und etwa weiterer 150ml Milch und knetet einen glatten Teig daraus. Nachdem dieser an einem warmen und windgeschützten Ort aufgegangen ist, teilt man ihn in vier gleich große Teile. Rollt den ersten Teil aus, nehmt einen Topfdeckel oder eine Schüssel mit etwa 26cm Durchmesser und drückt diese leicht auf den ausgerollten Teig, sodass ein Abdruck entsteht. Innerhalb des entstandenen Kreises pinselt ihr alles mit etwa 50g Schokocreme aus. Legt den Teig auf das mit Backfolie belegte Kuchenblech und wendet euch dem nächsten Teigviertel zu, mit dem ihr genau so verfahrt. Alle Teigschichten werden so bepinselt und exakt übereinander gelegt, lediglich die vierte wird nicht mehr mit Schokocreme bestrichen. Schneidet nun die Ränder ab, markiert mit einem Glas einen Kreis in der Mitte und schneidet von dessen Rand zum äußeren Rand den Teig in 16 gleich große Stücke. Diese Stücke werden zwei Mal geschraubt, jeweils in unterschiedliche Richtungen.
Schiebt euer Werk in den Ofen und backt es bei 200°C etwa 20min.

DSC_0222.JPG

DSC_0225.JPG

Vegane Variation: Ersetzt die Eier durch 100g Banane oder 120g Apfelmus, auch 3 Esslöffel gemahlener Leinsamen oder Chiasamen funktionieren. Ich meine, es wäre auch kein Problem, die Eier einfach weg zu lassen.
Die Milch lässt sich durch Hafer-, Soja- oder Mandelmilch ersetzen.
Statt der Schokocreme kann man Cashewmus mit Kakao und Datteln mixen, lecker ist auch Haselnussmus. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Pflaumenmus als Belag besonders lecker ist. Auch da gibt es Sorten, die ohne zugesetzten Zucker auskommen.

Versucht es, der Kuchen geht schnell, kommt wegen der netten Optik gut an und schmeckt sehr lecker.

Advertisements

Über sycoraxa

Wenn ihr Lust habt, mich bei meinen Erfolgen und Rückschlägen zu begleiten und ab und zu ein einfaches, veganes Rezept zu lesen, bleibt dabei. Ich freue mich sehr über Besuch.
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s