Tomatensuppe, sehr simpel

DSC_0262.JPG
Was man braucht:
• ein Kilo Tomaten, wenn möglich aus dem Garten oder vom Wochenmarkt
• zwei Zwiebeln
• zwei Knoblauchzehen
• 400ml Brühe
• Tomatenmark
• Öl
• Gewürze

• Mandelmus
• Hefeflocken
• Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln oder Petersilie
• Sonnenblumenkerne
• Ahornsirup oder Reissirup oder Agavendicksaft

Die Tomaten werden oben mit einem Messer kreuzweise angeritzt, mit kochendem Wasser überbrüht und ein paar Minuten im heißen Wasser gelassen. Währenddessen können die Zwiebel und der Knoblauch gewürfelt und in Olivenöl angebraten werden. Nachdem man die Tomaten gehäutet und gewürfelt hat, gibt man sie hinzu und lässt sie zwei/ drei Minuten mitbraten. Jetzt wird das Tomatenmark und die Brühe, die Gewürze und Kräuter hinzu gegeben und das Ganze darf 20 bis 30 Minuten vor sich hinköcheln. Genaue Vorgaben über das Würzen kann es nicht geben, ich habe Koriander, Zimt, Pfeffer, Salz, Blütengewürz und Oregano genommen.
Sobald die Suppe püriert und noch einmal abgeschmeckt und ggf. nachgewürzt wurde, ist sie im Grunde fertig. Für unabkömmlich halte ich die Zugabe von Süße, um die Säure der Tomaten zu neutralisieren. Um die Suppe zu verfeinern, habe ich ein wenig (ca. 1 TL) Mandelmus, vermischt mit Wasser und Hefeflocken (1:1:1) untergerührt.
Als Dekoration und Geschmacksintensivierer gab es hier ein paar geröstete Sonnenblumenkerne und einige Röllchen Frühlingszwiebeln.

Advertisements

Über sycoraxa

Wenn ihr Lust habt, mich bei meinen Erfolgen und Rückschlägen zu begleiten und ab und zu ein einfaches, veganes Rezept zu lesen, bleibt dabei. Ich freue mich sehr über Besuch.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezepte abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s