Fünfter Tag oder Veganes Essen verursacht Lärm

Eines meiner Hauptmotive, ordentlich an meiner Ernährung zu schrauben, war mein fast alltäglicher Kopfschmerz. Ich bin sehr empfindlich gegenüber Lärm. Laute Bässe treiben mir die Tränen in die Augen. Bohren, Sägen, Hämmern… Mein Kopf beginnt zu vibrieren, kurz darauf folgen die Schmerzen.
Momentan zweifle ich massiv an einer Besserung während der Challenge, denn die verursacht gerade zusätzliche Schmerzreize. Es beginnt morgens mit meinem Shake. Der WMF Kult Pro donnert so laut als würde in der Küche ein Helikopter starten.
Weiter geht es mit dem Mandelmus. Das brauchst du während der Challenge in unfassbaren Mengen. Es ist auch lecker, keine Frage, aber 250g kosten eben 10€, was bedeutet, ich mache es selbst. Dafür benutze ich den Multimixer von Grundig. Der macht seinen Job, aber verursacht einen Höllenlärm. Stundenlang. Denn so lange braucht man, um feines Mandelmus herzustellen. Man mixt, macht eine Pause, mixt, macht eine Pause. Ich fühle mich schon nach kurzer Zeit, als würde mir jemand mit Schmackes kontinuierlich gegen die Stirn hämmern.
Irgendwann bin ich dann fertig und total fertig, da ist aber wenn ich gestern Mandelmus hergestellt habe, ist heute das Cashewmus alle oder ein leckeres Pesto muss gemixt werden oder es kommt noch der Pürierstab zum Einsatz. Und der Spüler, den man drei Mal am Tag anschmeißen muss wegen der aufwändigen Kocherei. Okay, der Spüler ist nicht laut, aber mit Kopfschmerzen nervt der dann auch.

Wenn irgendjemand da draußen einen leistungsfähigen Mixer kennt, der leise ist und keine 600€ kostet, nennt ihn mir bitte. Mir geht der tägliche Lärm wirklich auf den Senkel.

Advertisements

Über sycoraxa

Wenn ihr Lust habt, mich bei meinen Erfolgen und Rückschlägen zu begleiten und ab und zu ein einfaches, veganes Rezept zu lesen, bleibt dabei. Ich freue mich sehr über Besuch.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Fünfter Tag oder Veganes Essen verursacht Lärm

  1. BeautyTaxi schreibt:

    Mandelmus … habe ich gestern im Reformhaus gesehen (verkaufsoffener Sonntag im MTZ) und war echt baff ob des Preises! Wo bekommst du deine frischen Mandeln her?

  2. sycoraxa schreibt:

    Ganz normal im Discounter. Ehrlich gesagt, ich werde wohl das Mandelmus ohnehin streichen. Uns schmeckt Cashewmus sehr viel besser und das ist deutlich schneller und billiger hergestellt.

  3. 12anker schreibt:

    Eine weitere Alternative zu Mandelmus ist eventuell Tahin (Sesam-Mus), das gibt es auch relativ günstig zu kaufen (ich hab zum Beispiel Gläser á 450 g für 3,99 € bei Edeka gefunden). Ich finde auch Bio-Erdnussmus ohne Zuckerzusatz sehr gut. Von den Nährstoffen her müsste beides eigentlich ähnlich sein wie Mandelmus (?)

    • sycoraxa schreibt:

      Tatsächlich überlege ich auch gerade, das Mandelmus einfach komplett zu ersetzen. Cashewmus z.B. schmeckt uns viel besser. Die Kerne sind nicht so hart, das lässt sich einfacher und schneller herstellen. Tahin habe ich schon stehen, das ist auch gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s