Vorbereitungen

Morgen ist Aschermittwoch, der Tag, an dem ich damit beginne, meine Gewohnheiten zu ändern. Ob ich das schnell oder ganz in Ruhe mache, alles am ersten Tag oder Schritt für Schritt verändere, weiß ich noch nicht. Einige Dinge nehme ich mir aber konkret und unumstößlich vor:

  • Ich verzichte ganz traditionell auf Süßes.
  • Ich nutze Medien bewusster. das heißt, kein hirnloses Zeittotschlagen durch Umherirren im www.
  • Ich ernähre mich gesund und dokumentiere das auch.
  • Ich werde laufen. Nach einer nunmehr fast zwei Jahre andauernden Laufpause, verursacht durch eine hartnäckige Knochenentzündung, möchte ich sanft einsteigen. Wann ich alte Formen erreiche, ist dabei egal.

Da es in meinem Leben einige Dinge mehr als mein eigenes Wohlergehen gibt, die mich in Anspruch nehmen, kann es durchaus sein, dass ich an einigen Tagen weniger diszipliniert erscheine. Das ist kein Freibrief für tagelanges Gammeln, sondern eher das Gegenteil, nämlich die Aufforderung, das große Ganze nicht aus den Augen zu verlieren, wenn es nicht ganz so rund läuft.
Einmal zu oft habe ich nach einem Stolpern aufgegeben. Das will ich nicht mehr.

 

Advertisements

Über sycoraxa

Wenn ihr Lust habt, mich bei meinen Erfolgen und Rückschlägen zu begleiten und ab und zu ein einfaches, veganes Rezept zu lesen, bleibt dabei. Ich freue mich sehr über Besuch.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s